Glossar: D


D-Box

Bezeichnung für den in Deutschland und Österreich eingesetzten Digital-Receiver für den Empfang von Pay-Programmen von Premiere digital.

Mehr zum Thema Digitales Pay TV.


DAB - Digital Audio Broadcasting

steht für Digital Audio Broadcasting. Terrestrische Rundfunkübertragung in sehr guter Tonqualität im VHF-Bereich oder im L-Band.

Mehr zum Thema Radio über Satellit.


Decoder

Gerät, das - normalerweise in Verbindung mit einer Chipkarte - verschlüsselte Signale decodiert und dem Benutzer Zugang zu dem Dienst gewährt. Bei digitalem Empfang ist der Decoder in den Receiver integriert (Integrated Reception Decoder, IRD).

Mehr zum Thema Digital TV.


Digital compression

Die Reduzierung der zu übertragenden Datenmenge (Bild-, Ton- und Datensignale), die - was die Empfangsqualität angeht - zu minimalen Einbußen führt, gleichzeitig aber die vorhandenen Übertragungskapazitäten maximal ausnutzt. Auf diese Weise können gleichzeitig mehrere digital verdichtete Fernsehprogramme anstelle eines einzigen nicht verdichteten Analogprogramms übertragen werden. Die Verdichtung erfolgt hauptsächlich durch Eliminierung redundanter Daten.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


Digital

Ein System, das Informationen mittels elektrischer "an-aus"-, "hoch-tief"- oder "1/0"-Impulse verarbeitet, nicht mittels sich stetig ändernder Signale wie ein Analogsystem.

Mehr zum Thema Internet per Satellit.


Digitaler Receiver

Digitaler Satellitenempfänger zum Empfang von digitalen frei- und abonnierbaren Programmen und Diensten.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


Digitalisierung

Analoge Signale in digitale Signale konvertieren.

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung.


DINO - Digital Network Operations

Digital Network Operations. Zentrale Stelle bei der Société Européenne des Satellites, die die Qualität aller über das ASTRA-Satellitensystem übertragenen Dienste kontrolliert und garantiert. Diese Qualitätskontrolle wird angewendet auf den Betzdorf-Signalvorschub sowie auf alle Aufwärts- und Abwärtssignale.

Mehr zum Thema HDTV über Satellit.


DMB - Digital Multimedia Broadcasting

Digital Multimedia Broadcasting bezeichnet ein digitales Daten- und TV-Übertragungssystem für Mobilgeräte via Satellit (S-DMB) oder terrestrisch.
DVB-H: ist ein Übertragungsstandard, mit dem digitale Rundfunkprogramme über kleine und/oder mobile Geräte empfangen werden können. DVB-H war während der Entwurfs- und Entwicklungsphase auch unter den Namen DVB-M und DVB-X bekannt.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


Dolby Pro-Logic

Von den Dolby Laboratories Inc. entwickeltes Surround-Sound-Decodierverfahren. Ein Dolby Prologic Sound System besteht aus mindestens fünf Boxen.

Mehr zum Thema Digital Fernsehen.


Domainname

Ein Domain Name ist der Name für eine oder mehrere Netzprotokolladressen (IP-Adressen). Der Name microsoft.com z. B. steht für etwa ein Dutzend Netzprotokolladressen. Bereichsnamen werden in URLs zur Bezeichnung bestimmter Web-Seiten verwendet. Jeder Bereichsname trägt ein Suffix, das anzeigt, zu welchem Bereich auf der höchsten Organisationsebene (Top-Level Domain) er gehört. Die Zahl dieser Bereichsnamen ist begrenzt. Zum Beispiel:

gov - Regierungsstellen
edu - Ausbildungseinrichtungen
org - gemeinnützige Organisationen
mil - Militär
com - Kommerz
net - Netzwerkorganisationen

Angesichts der zu geringen Zahl von Bereichsnamen auf der höchsten Ebene hat das Internet Ad Hoc Committee (IAHC) sechs neue Top-Level-Bereiche vorgeschlagen, die im Verlauf des Jahres 1998 eingeführt werden sollen.

store - Kaufleute
web - Web-Aktivitäten
arts - Kunst und Kultur
rec - Freizeit und Unterhaltung
info - Informationsdienste
nom - Privatpersonen

Da sich das Internet auf Netzprotokolladressen, nicht auf Bereichsnamen stützt, braucht jeder Web Server einen Bereichsnamensystem-Server (DNS), um Bereichsnamen in Netzprotokolladressen zu übertragen.

Mehr zum Thema Internet per Satellit.


Downlink

Überrtragung der Signale vom Satelliten zu den verschiedenen Satelliten-Empfangsstationen (Einzel-/Gemeinschaftsempfang, Kopfstellen des Kabelempfangs).

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


DSL

Digital Subscriber Line bezeichnet eine Zugangstechnik, bei der über Zweidrahtkupferkabel, Daten mit hoher Datenübertragungsrate übertragen werden.

Mehr zum Thema Internet per Satellit.


DTH Direct To Home

Satellitendirektempfang – Direct To Home. Empfang eines Satellitenprogrammes in einem Privathaushalt über eine eigene Parabolantenne.

Mehr zum Thema Satelliten Fernsehen.


dth - Direct To Home

DTH (Satellitendirektempfang) – Direct To Home. Empfang eines Satellitenprogrammes in einem Privathaushalt über eine eigene Parabolantenne.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


DTO Direct To Office

Direct To Office. Empfang von Satellitenprogrammen über eine eigene oder eine gemeinsame Parabolantenne in einem Büro.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


DUO LNB

Ein speziell entwickelter Block-Konverter (LNB), der im Brennpunkt einer 85 cm Parabolantenne die beiden ASTRA Orbitalpositionen 23,5° Ost und 19,2° Ost gleichzeitig (DUO) empfängt. Bis zu vier Satelliten-Receiver können vom ASTRA DUO LNB unabhängig voneinander versorgt werden.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


DVB

Digital Video Broadcasting. Übertragungsstandard für digitale Daten per Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) oder Antenne (DVB-T).

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.


DVB-S-Karte

Die PC-Karte für das „Digital Video Broadcasting per Satellite“ (DVB-S) ist ein kompletter digitaler Sat-Empfänger. Die Karte wird in Ihren PC eingesteckt.

Mehr zum Thema Digitale Sat Empfänger.


DVB-S USB-Box

Alternativ zur Karte können Sie auch eine externe Box wählen. Sie ist noch einfacher anzuschließen, da der Rechner nicht mehr geöffnet werden muss, ideal auch für Notebooks. Allerdings muss ein USB-Anschluss vorhanden sein.

Mehr zum Thema HDTV über Satellit.


DXB

Digital Extended Broadcasting ist ein Systemkonzept, das im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts 3GET entwickelt wird. Ziel ist, die bereits etablierten digitalen Rundfunkdienste (DAB und DVB-T bzw. DVB-H) und den Mobilfunkdienst UMTS miteinander zu verknüpfen.

Mehr zum Thema Digitales Fernsehen.