ASTRA Satelliten Monitor Schweiz 2009: 1,4 Millionen Schweizer TV-Haushalte sehen digital fern

•    Rund die Hälfte der knapp drei Millionen Schweizer Fernsehhaushalte empfängt ihre Programme digital
•    92 Prozent der Haushalte mit Sat-Empfang sind bereits digital •    Neun von zehn digitalen Sat-Haushalten schauen mit ASTRA fern •    Die Schweiz ist HD ready: 2,3 Millionen HD ready Fernseher in den Haushalten
Zürich, 20.04.2010. Der digitale Fernsehempfang in der Schweiz entwickelt sich dyna- misch weiter. Zum Jahresende 2009 empfingen in der Schweiz über alle Empfangsebenen hinweg (Satellit, Kabel, Terrestrik, IPTV) rund 1,4 Millionen Haushalte ihre Fernsehsignale digital. Dies entspricht einem Zuwachs von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit setzt bereits rund die Hälfte der insgesamt 2,9 Millionen Schweizer TV-Haushalte auf das Fernsehen der Zukunft. Im vergangen Jahr waren es mit 1,1 Millionen Haushalten erst 37 Prozent.
Die Zahl der über Satellit versorgten digitalen TV-Haushalte ist im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 490.000 angewachsen, das entspricht einem Anteil von 34 Prozent am di- gitalen TV-Markt. Der Satellit gehört mit dem Kabel (Marktanteil 45 Prozent) zu den füh- renden Infrastrukturen für digitales Fernsehen in der Schweiz, allerdings liegt der Satellit im Vergleich der Infrastrukturen mit einem Digitalisierungsgrad von 92 Prozent deutlich vor dem Kabel (31 Prozent). Neun von zehn der digitalen Satellitenantennen empfangen ihr Signal über ASTRA. Dies sind Ergebnisse des aktuellen „Satelliten Monitors“, den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von SES ASTRA jährlich durchführt. Für die Untersuchung wurden zum Jahresende 2009 in der gesamten Schweiz 2.000 Inter- views durchgeführt. Die Methodologie und Ergebnisse werden durch unabhängige Institu- te bestätigt.

Von den insgesamt 2,9 Millionen analogen und digitalen TV-Haushalten in der Schweiz entfielen Ende 2009 530.000 Haushalte auf den Empfangsweg Satellit. Das entspricht ei- nem Marktanteil von 18 Prozent. 2,1 Millionen Haushalte (71 Prozent Marktanteil) verfüg- ten über einen Kabelanschluss. 200.000 Haushalte oder sieben Prozent empfingen ihre Programme über Internet Protocol (IPTV), gefolgt von DVB-T mit 110.000 gezählten Haus- halten und einem Marktanteil von vier Prozent.
Die Schweiz ist HD ready: 2,3 Millionen HD ready Fernseher in den Haushalten
Die Schweiz ist HD ready: Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stand Ende 2009 bereits in vier von fünf TV-Haushalten ein für das hochauflösende Fernsehen geeig- netes Gerät. Dem gegenüber stand eine vergleichsweise noch geringe Zahl von HD- Empfangsgeräten: Seit dem Marktstart von HDTV sind in der Schweiz bis Ende Januar 2010 insgesamt erst 70.000 Geräte für den Satelliten-Empfang von HD-Programmen ver- kauft worden. Allerdings hat der Absatz von HD-Receivern deutlich an Fahrt gewonnen: Laut der GfK wurden im Dezember 2009 erstmals mehr Sat-HD-Receiver als Sat-SD- Receiver verkauft. Auch das Programmangebot für hochauflösende Inhalte entwickelt sich erfreulich. Über ASTRA können Zuschauer in der Schweiz acht HD-Programme empfan- gen: Das Erste HD, ZDF HD, arte HD, Anixe HD, Servus TV HD sowie drei HD-Sender von Sky Deutschland.
„Wir sind mit den Ergebnissen des aktuellen `Satelliten Monitors ́ für die Schweiz zufrie- den”, sagt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland. „In den letzten fünf Jahren ist es uns gelungen den Marktanteil in der Schweiz kontinuierlich zu steigern und den Satelliten als feste Größe in der digitalen Fernsehlandschaft zu positionieren, wie die hervorragenden Werte bei Digitalisierungsgrad und digitaler Nutzung zeigen. Wir wollen ASTRA zukünftig noch stärker als besten Empfangsweg für digitales Fernsehen auf dem Schweizer TV-Markt etablieren und die Zuschauer von den Vorzügen des digitalen Sat- Empfangs überzeugen. Insbesondere der anspringende HDTV-Markt bietet uns hier als führende TV-Infrastruktur für hochauflösendes Fernsehen viel Potenzial.“