SES ASTRA SICHERT AUSSTRAHLUNG DES ARD-PROGRAMMS FÜR SOLDATEN IN AFGHANISTAN

Berlin/Luxemburg, 21. Dezember 2010 – SES ASTRA, ein Unternehmen der SES-Gruppe (Euronext Paris und Börse Luxemburg: SESG), hat heute in einer Eilaktion die Übertragung des ARD-Programms für die Soldaten in Afghanistan gesichert. Der Satellitenbetreiber hat eine Vereinbarung mit der ARD getroffen, die die schnelle und unkomplizierte Wiederherstellung des TV-Signals in Afghanistan gewährleistet.

SES stellt hierzu Kapazität auf dem Satelliten NSS-12 seiner Tochter SES WORLDSKIES bereit. Der NSS-12 Satellit ist auf der Orbitalposition 57 Grad Ost stationiert und bietet von dort aus eine optimale Abdeckung Afghanistans. Dank der Vereinbarung können die in Afghanistan stationierten deutschen Soldaten das Programm der ARD nun innerhalb kürzester Zeit wieder empfangen. Als langjähriger Partner verbreitet SES ASTRA seit vielen Jahren alle ARD-Programme via Satellit.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland: „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir im Interesse der deutschen Soldaten eine so schnelle und unkomplizierte Lösung für die Wiederherstellung des TV-Signals in Afghanistan anbieten konnten. Dank unserer weltweiten Flotte von 44 Satelliten konnten wir besonders flexibel auf die Situation reagieren. Der Satellit als nach wie vor reichweitenstärkster Übertragungsweg bietet ideale Voraussetzungen für die Verbreitung und den Empfang von qualitativ hochwertigen Fernsehbildern auf der ganzen Welt.“