Fernsehzukunft rund um die Uhr live: ASTRA startet Demokanal für 3D auf 19,2 Grad Ost

Unterföhring, 12. Dezember 2011. Seit heute ist ein neuer ASTRA 3D-Demokanal auf Sendung. Durch die Ausstrahlung über die Satellitenposition 19,2 Grad Ost kann er von allen 19 Millionen ASTRA Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einer normalen Satellitenschüssel empfangen werden. In erster Linie ist der Demokanal als Präsentations- und Test-Plattform für Handel, Industrie und Sender gedacht, als neuer Impulsgeber für das Thema 3D-Fernsehen. Der Demokanal zeigt fazinierende 3D-Inhalte und wird kontinuierlich aktualisiert.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland: „ASTRA setzt beim Innovationsthema 3D einen neuen Akzent. Was für die meisten Menschen immer noch ein Thema vom Hörensagen ist, machen wir für viele erlebbar. 3D-Geräte haben in Deutschland inzwischen eine Akzeptanz und Marktdurchdringung erreicht, die ein Angebot wie den ASTRA 3D-Demokanal notwendig erscheinen lassen.“ Die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (gfu) rechnet alleine in Deutschland bis zum Ende des Jahres mit 1,3 Millionen verkauften 3D-Fernsehern.

Voraussetzung für den Empfang sind ein 3D-tauglicher Bildschirm und ein HD-Sat-Receiver (erkennbar am HDTV-Logo). Eine Alternative ist ein HD-Flachbildfernseher mit integriertem DVB-S Empfang (meistens als Triple-Tuner-Lösung realisiert). Außerdem benötigt wird eine 3D-Brille, die der TV-Hersteller in den meisten Fällen passend zu den Bildschirmen anbietet (Shutter- oder Polarisationsbrille) und eine Satellitenempfangs-anlage mit Ausrichtung auf ASTRA 19,2 Grad Ost.

Die technischen Empfangsparameter des neuen ASTRA 3D-Demokanals:

  • Orbitalposition: 19.2°Ost
  • Polarisierung: Horizontal
  • Transpondernummer: 1.109
  • Frequenz (MHz): 12574,25
  • Symbolrate (ksym/s): 22000