SES baut Reichweite auf 276 Millionen TV-Haushalte weltweit aus

SES baut Reichweite auf 276 Millionen TV-Haushalte weltweit aus

SES (NYSE Euronext Paris:SESG)(LuxX:SESG), einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber, konnte im vergangenen Jahr seine weltweite Reichweite um über 17 Millionen Haushalte auf 276 Millionen TV-Haushalte ausbauen.

Die stärksten Wachstumsimpulse kamen dabei aus dem indischen Markt mit einem Zuwachs von 7,5 Millionen TV-Haushalten im Vergleich zum Vorjahr. Die beiden erfolgreichen Abo-TV-Plattformen Dish TV und Airtel Digital TV erreichen zusammengenommen nun 25 Millionen indische TV-Haushalte über die Satelliten von SES.

Der Satellitendirektempfang (DTH) in Indien wächst sehr dynamisch: Im Jahr 2012 lag die Steigerungsrate im Durchschnitt bei mehr als 800.000 Haushalten pro Monat. Dish TV ist der größte DTH-Betreiber in Indien und Asien. Airtel ist einer der am schnellsten wachsenden DTH-Anbieter in Indien und ist seit 2011 Kunde von SES.

Auch der deutsche Markt hat 2012 substanziell zur Steigerung der Satellitenreichweite beigetragen. Sie stieg um 500.000 Haushalte auf 18,1 Millionen Haushalte. In den letzten drei Jahren legte die Reichweite des Satelliten um 1,9 Millionen Haushalte zu. Beflügelt wurde das Wachstum insbesondere durch das große Angebot von HD-Sendern und den Erfolg von HD+.

In Europa versorgte der Satellit im letzten Jahr 85 Millionen TV-Haushalte, eine Million mehr als im Vorjahr. Insgesamt stieg die Reichweite des Satellitenfernsehens in den letzten vier Jahren um 17 Prozent. Der Empfang auf dem terrestrischen Weg als auch über Kabel war in Europa im Vergleich zu 2011 hingegen leicht rückläufig: Die Zahl der Haushalte mit terrestrischem Empfang sank auf 78 Millionen (2011: 79 Millionen), die Zahl der Kabelhaushalte ging auf 68 Millionen zurück (2011: 69 Millionen). IPTV konnte von 16 auf 17,5 Millionen Haushalte zulegen. Mit 43 Prozent aller digitalen TV-Haushalte ist das Satellitenfernsehen weiterhin die führende digitale TV-Infrastruktur in Europa.

Auch die Anzahl der Haushalte, die via Satellit HD-Programme empfangen, stieg weiter – auf 41 Prozent aller Haushalte. Insgesamt versorgt ASTRA 143 Millionen europäische TVHaushalte (inklusive indirekter Kabel- und IPTV-Reichweite), 73 Prozent aller europäischen Satellitenhaushalte und 80 Prozent aller europäischen HD-Satellitenhaushalte.

Dies sind die Ergebnisse des SES Satellite Monitor, den SES jedes Jahr durchführt.

„Unsere umfassenden Investitionen in die Flotte haben sich ausgezahlt. Auch der Erfolg führender DTH-Plattformen, insbesondere in aufstrebenden Märkten, hat das Wachstum Page 2/2 unserer Reichweite beflügelt“, sagt Norbert Hölzle, Senior Vice President Commercial Europe bei SES.

„Immer mehr Haushalte schätzen die Vorzüge des Satellitenempfangs und die große Sendervielfalt in vielen Ländern. SES ist nicht nur in dynamischen aufstrebenden Märkten, sondern auch in entwickelten Regionen wie Deutschland gewachsen. Der weitere Ausbau unserer Flotte und gezielte Investitionen in neue Technologien wie Ultra HD und SAT>IP unterstreichen, dass wir von Free-TV bis Pay-TV der ideale Partner für alle Anbieter sind – und der beste Empfangsweg für Millionen von Fernsehzuschauern.“