SES erreicht 291 Millionen TV-Haushalte weltweit und 151 Millionen in Europa

Luxemburg, 18. März 2014. – SES (NYSE Euronext Paris und Luxemburger Börse: SESG) hat seine weltweite Reichweite im Jahr 2013 auf 291 Millionen und in Europa auf 151 Millionen TV-Haushalte ausgebaut. Dies entspricht sowohl weltweit als auch in Europa einem Anstieg von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der stark durch die Entwicklung in Afrika, dem Nahen Osten und insbesondere Indien (+ 18 Prozent) und dem Raum Asien-Pazifik (+ 7 Prozent) geprägt war. Die Haushaltsabdeckung wuchs in Lateinamerika um fünf Prozent und in Nordamerika um drei Prozent. Dies sind die Ergebnisse der jährlich durchgeführten Marktforschung von SES, darunter der ausführlichen Satellite-Monitor-Studien in Europa.

Der Satellitendirektempfang durch die SES-Flotte stieg von 99 Millionen im Jahr 2012 auf 106 Millionen TV-Haushalte im Jahr 2013. Die indirekte Versorgung durch Einspeisung in die Kabelnetze von SES-Satelliten erhöhte sich leicht von 152 auf 153 Millionen Haushalte; die Anzahl der IPTV-Haushalte, die von SES-Satelliten versorgt wurden, stieg um 27 Prozent auf 31 Millionen. Die stärkste relative Zunahme der direkten Reichweite ging vom asiatisch-pazifischen Raum (+ 21 Prozent) und Afrika, dem Nahen Osten und Indien (+ 18 Prozent) aus. Diese Zahlen sind ein Beleg für den kontinuierlichen Ausbau der Reichweite von Satelliten und ihre führende Rolle als Rundfunkinfrastruktur im Allgemeinen und als digitale und High-Definition (HD)-Rundfunkinfrastruktur im Besonderen.

Die Ergebnisse des SES Satellite Monitor unterstreichen darüber hinaus erneut die wichtige Rolle von SES in Europa. SES-Satelliten versorgen fast alle Kabel- und IPTV-Haushalte in Europa (95 Prozent) und die überwiegende Mehrheit der europäischen Satelliten-HD-Haushalte (81 Prozent). Der größte Einzelmarkt für Satellitendirektempfang von SES in Europa ist nach wie vor Deutschland. Hier empfangen 18 Millionen ASTRA-Haushalte ihr Fernsehsignal direkt von der SES-Flotte. SES überträgt über 6.200 Fernsehsender, davon 1.800 davon in HD.

„Die Ergebnisse des diesjährigen SES Satellite Monitor und der Marktforschung stellen wieder einmal die starke Rolle unter Beweis, die SES mit seiner leistungsstarken Video- und Fernseh-Rundfunkinfrastruktur spielt“, sagte Ferdinand Kayser, Chief Commercial Officer (CCO) von SES. „Unser starkes Wachstum ist das direkte Ergebnis unserer erheblichen Investitionen in neue Satelliten, insbesondere in diesen äußerst wichtigen und dynamischen aufstrebenden Ländern. Darüber hinaus konnten wir wieder von unserer starken Infrastruktur und den Dienstleistungsangeboten in den entwickelten Ländern profitieren und in Europa und Nordamerika weitere Zuwächse auf hohem Niveau erzielen. Als führendes Unternehmen für Video Broadcasting, DTH, digitale Übertragung und HD spielt SES eine entscheidende Rolle in der Bereitstellung der weltweiten Kommunikationsinfrastruktur und ist gut aufgestellt, um die Digitalisierung und den Ausbau von hochleistungsfähigen Übertragungspositionen sowohl in entwickelten als auch in aufstrebenden Ländern weiter zu fördern.“

Gesamtreichweite von SES SES-Direktempfang (DTH)
Europa 151 Mio. 65 Mio.
Nordamerika 75 Mio. 6 Mio.
Lateinamerika 23 Mio. 50 Tsd.
Afrika, Indien, Naher Osten 31 Mio. 31 Mio.
Raum Asien-Pazifik 12 Mio. 5 Mio.