Italienischer Nachrichtensender RAI News 24 startet frei empfangbar auf Astra 19,2

•    Italienische Nachrichten rund um die Uhr und frei empfangbar auf Europas wichtigster Satellitenposition
•    HD-Sender  RAI 1, RAI 2 und RAI 3 ebenfalls via Astra 19,2 Grad zu empfangen  

München, 7. März 2015. Gute Nachrichten für alle Italiener und Freunde der italienischen Sprache: Der italienische Nachrichtensender RAI News 24 ist jetzt auch über Astra 19,2 Grad zu empfangen. Der Kanal bringt rund-um-die-Uhr nationale und internationale Meldungen aus des Ressorts Politik, Wirtschaft, Sport, Gesellschaft und Kultur. Die Aufschaltung des Senders auf die wichtigste Satellitenposition in Europa ist vor allem für die vielen in Westeuropa lebenden Italiener interessant. Stand 2014* lebten rund 720.000 Italiener in Deutschland, 595.000 in der Schweiz, 380.000 in Frankreich, 269.000 in Belgien und 149.000 in Spanien. Für den Empfang muss die Satellitenanlage auf die Astra Orbitalposition 19,2 Ost ausgerichtet sein.   

Wolfgang Elsäßer, Vice President Sales Central Western Europe SES: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit RAI ausbauen können. Neben den 2,1 Millionen Fernseh-Haushalten in Italien, die TV-Programme über Astra 19,2 empfangen, können wir jetzt auch rund zwei Millionen Italiener mit Nachrichten in ihrer Muttersprache versorgen, die im westeuropäischen Ausland leben. Das ist ein schöner Reichweitenzuwachs für RAI.“  

Antonio Di Bella, Direktor RAI News 24: “Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Astra. Jetzt erreichen wir über die sehr wichtige Satellitenposition 19,2 Grad unsere Landsleute in Europa.“  

Schon seit Ende 2013 sind via Astra 19,2 die HD-Sender RAI 1 HD, RAI 2 HD und RAI 3 HD verschlüsselt über die Plattform Tivusat zu empfangen.  

Empfangsparameter Rai News 24 / RAI HD über Astra 19,2
•    Transponder:    1.006
•    Frequenz:    11,288 MHz (vertikal)
•    Symbol-rate:    22.000
•    FEC:        2/3


* Quelle: Statistisches Jahrbuch 2015 - Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, Generaldirektion für Italiener im Ausland und Migrationspolitik.