MX1 garantiert Sendebetrieb von Sky im Störungsfall

München, 19. Januar 2017 – Sky Deutschland geht auf Nummer sicher und setzt dabei auf die Dienstleistungen von MX1: Der globale Mediendienstleister garantiert im Fall einer Störung des Sky-Sendesignals, dass die Programme des Pay-TV-Senders weiterhin übertragen werden. Sky Deutschland hat mit MX1 einen entsprechenden, über mehrere Jahre laufenden Vertrag geschlossen. Diese Vereinbarung beinhaltet Playout und Turnaround Services, wie Encoding, Multiplexing, Encryption und Uplink Services. Dazu wird das MX1-Sendezentrum in Unterföhring parallel und permanent mit den Sendedaten und Videomaterial der Sky-Kanäle versorgt.

Christoph Mühleib, Vice President Sales und Marketing SES und zuständig für die Vermarktung von Astra und MX1 in DACH: „Der Vertragsschluss mit Sky ist eine gute Nachricht für Filmfans und Sportbegeisterte. Die Bundesliga-Übertragung etwa ist damit auch bei einer potenziellen Störung des Sendesignals auf jeden Fall gesichert. Die Vereinbarung mit Sky bestätigt zudem den Trend, dass das Thema Business Continuity auch im Broadcasting-Bereich zunehmend wichtiger wird. Sender müssen dafür nicht automatisch unsere Medien- und Distributionsleistungen in Anspruch nehmen. Wir bieten diesen Service auch als eigenständige Leistung an. Unsere Kunden wie auch deren Zuschauer können sich also darauf verlassen, dass ihr Programm auch im Fall der Fälle weiter ausgestrahlt wird.“

Stefan Kunz, Vice President Broadcast Services bei Sky Deutschland: „Die Zuverlässigkeit unserer Services für den Sendebetrieb ist enorm wichtig für uns. Mit der Lösung von MX1 können wir unseren Sendebetrieb auch im Falle einer Störung nahtlos aufrechterhalten.“