MX1 bringt Sky Sport News HD über Satellit ins Free-TV: Über 20 Millionen TV-Haushalte in Deutschland und Österreich

München, 01. Dezember 2016 – Bislang war Sky Sport News HD ausschließlich für Kunden des Pay-TV-Anbieters aus Unterföhring zu sehen. Das ändert sich nun: Ab 1. Dezember können auch Haushalte ohne Sky Receiver das Angebot von Sky Sport News - über Satellit, Kabel und IPTV empfangen – und zwar in HD MPEG 4 und SD MPEG 2. Sky hat zu diesem Zweck zusätzliche Astra Kapazitäten für das SD-Signal des Senders erworben. Das HD-Signal wird ohne Verschlüsselung auf der vorhandenen Kapazität ausgestrahlt. Der globale Mediendienstleister MX1 übernimmt die technischen Services wie Uplink und Encoding des SD Signals als auch die Übertragung via Astra 19,2° Ost. MX1 ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Satellitenbetreibers SES und kürzlich durch die Fusion von RR Media und SES Platform Services entstanden.

Christoph Mühleib, Vice President Sales und Marketing SES und zuständig für die Vermarktung von MX1 in DACH: „Wir freuen uns sehr über den Vertragsschluss mit Sky. Dass die Freischaltung von Sky Sport News sowohl in HD als auch in SD erfolgt, ist angesichts der realen Empfangssituation in den deutschen Haushalten eine wegweisende Entscheidung. Denn TV im SD-MPEG 2 Standard ist hierzulande nach wie vor von sehr großer Bedeutung. Nur durch die Freischaltung beider Signale lassen sich tatsächlich alle deutschen und österreichischen Satelliten-TV-Haushalte erreichen.“ Über den Satelliten Astra erreicht Sky in Deutschland und Österreich über 20 Millionen Haushalte im Direktempfang. Darüber hinaus werden zahlreiche Kabelnetze ebenfalls über Astra versorgt.

Stefan Kunz, Vice President Broadcast Services bei Sky Deutschland: „Ab Dezember bringen wir Sky Sport News HD, den ersten und einzigen 24-Stunden-Sportnachrichtensender im deutschen TV-Markt, noch mehr Zusehern über Satellit, Kabel und IPTV nach Hause. Der Start des ersten Free-TV-Senders ist ein wichtiger Schritt für Sky Deutschland, den wir gemeinsam mit unserem langjährigen Dienstleister MX1 für die Satellitenverbreitung machen.“