Studie: Wie sieht Deutschland fern?

Unterföhring, 18. Dezember 2017 – In einer online-repräsentativen Studie* zur Zufriedenheit der Zuschauer mit ihrer TV-Empfangsart von Kantar TNS erzielt Satellit im Vergleich zu anderen TV-Infrastrukturen erheblich bessere Werte. 72 Prozent der befragten Satelliten-Nutzer bestätigten Astra ein ausgezeichnetes Angebot in puncto Flexibilität und Vertragslaufzeiten. Damit liegt der Empfang über Satellit deutlich vor den Ergebnissen der anderen Empfangswege (Kabel 27 Prozent, IPTV 21 Prozent, DVB-T2 19 Prozent). Auch beim Preis-/Leistungsverhältnis rangiert Astra mit 69 Prozent klar an erster Stelle (Kabel 44 Prozent, IPTV 35 Prozent, DVB-T2 23 Prozent). 73 Prozent Satelliten-Nutzer überzeugt die einfache Nutzung des Sat-Empfangs. Hier liegt lediglich das Kabel auf Augenhöhe (Kabel 72 Prozent, IPTV 53 Prozent, DVB-T2 31 Prozent). Folgerichtig ist der Satellit die TV-Infrastruktur, die mit 60 Prozent am häufigsten weiterempfohlen wird. Bei HD+ Kunden liegt dieser Wert sogar bei 67 Prozent (Kabel 44 Prozent, IPTV 56Prozent, DVB-T2 38 Prozent).

In technischer Hinsicht sieht sich die Mehrheit der Satellitennutzer mit HD-Empfang auf dem neuesten Stand. Dies gilt insbesondere für die Gruppe der HD+ Nutzer mit 74 Prozent. In Satellitenhaushalten mit SD-Empfang liegt die Zustimmungsrate dagegen bei 37 Prozent. Ebenfalls 74 Prozent der befragten HD+ Nutzer sind der Meinung, dass der Satellit innovatives Fernsehen und neueste technische Standards bietet, zum Beispiel mit Ultra HD-Programmen.

HD+ Nutzer zeigen aber nicht nur eine hohe Affinität zu moderner TV-Technik: 73 Prozent empfinden das Preis-Leistungsverhältnis von HD+ als ausgezeichnet und sind aufgeschlossen für Zusatzangebote. Pay-TV-Angebote wie von Sky stellen für 53 Prozent einen deutlichen Mehrwert dar. Diese beiden Bewertungen der HD+ Nutzer sind Indizien dafür, dass sie bereit sind, Geld für gute Empfangstechnik und gutes Programm auszugeben. Sie stellen damit eine attraktive Zielgruppe für Händler dar.

Bildqualität begeistert

Für das TV-Erlebnis spielt die Bildqualität eine entscheidende Rolle. 77 Prozent der HD+ Kunden sehen generell gerne fern. Im Vergleich zu Zuschauern, die nur öffentlich-rechtliche Sender in HD-Qualität sehen, legen HD+ Nutzer eine deutlich höhere Begeisterung für HD-Fernsehen an den Tag: 63 Prozent erleben durch Programme in HD-Qualität schönere TV-Momente. 59 Prozent geben an, dass Fernsehen erst durch HD-Qualität zum echten Erlebnis wird. Im Vergleich zum SD-Empfang erleben HD+ Kunden beim Fernsehen intensivere Emotionen, zum Beispiel beim Schauen von Familiendramen, Thrillern oder spannenden Sportevents.

Timo Schneckenburger, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei der HD PLUS GmbH: „Die Studie zeigt, dass HD+ über Astra die perfekte Kombination aus Kopf und Bauch fürs Fernsehen ist. Technisch perfektes Fernsehen gepaart mit attraktivem Spitzenprogramm auf über 50 HD-Sendern berührt die Zuschauer emotional. So ist es das Fernseherlebnis, das sich die Zuschauer wünschen. Damit bieten sich dem Handel durch Beratung erstklassige Vermarktungschancen, besonders mit Sicht auf die steigende Nachfrage nach Ultra HD.“ Christoph Mühleib, Geschäftsführer Astra Deutschland: „Wer TV über Satellit empfängt, hat große Vorteile: größte Programmauswahl in höchster Qualität bei zuverlässiger Übertragung. Und das bekommt man über Astra ohne monatliche Kosten und ohne Vertragsbindung. Die Studie zeigt, dass Sat-Empfänger die Vorteile auch entsprechend wahrnehmen.“

* Kurzsteckbrief zur Studie: Kantar TNS Studie im Auftrag von HD PLUS. Online-Befragung von 2.039 Personen (18-69 Jahre) im Zeitraum 28.06. bis 10.07.2017